sweet hamlet

 

Regie: Sebastian Nübling
Mit: Daniel Wahl


»Hängelampe überm Tisch, dazu Wasserkanne, Tasse, Teebeutel und Zuckersack. Wer nicht glaubt, damit könne man Shakespeares Hamlet spielen, sollte sich von Daniel Wahl überzeugen lassen. Es funktioniert. Und zwar grandios!«
HAMBUGER ABENDBLATT

 

Wahl lässt das Muttersöhnchen auch die eigene Muttersprache sprechen. Das ist mehr als witzig. Er holt mit Regisseur Sebastian Nübling Figur und Stück herunter vom hehren Sockel auf derben Alltagsboden. Die beiden zeigen im genial einfachen Bild: Wir alle sind Hamlet, können nicht aus der Haut wie dieser nicht weg vom Tisch. Dabei erzählen sie seine tragikomische Geschichte, lassen nichts aus, weder Geist noch „Mausefalle“. Und zeigen, was eine simple Hängelampe alles sein und bedeuten kann: Requisit, Partner, Gegner und nicht zuletzt effektvolle Lichtquelle. 

Nach vielen Vorstellungen in der ganzen Welt ist die Inszenierung von Sebastian Nübling nun in Freiburg zu sehen.

 

Daniel Wahl spielt exclusiv für eine kleine Anzahl von Gästen in privatem Rahmen im U.G.L.E. Die digitalen Flyer, persönliche Einladungen, dürfen weiterverbreitet werden.

Anmeldung erforderlich.

Für Wein und Bier ist gesorgt.

If you liked it, spread it.

 

Termine  2018 (Neue Termine folgen)

 

Dauer (75 Min.)

 
Ort: U.G.L.E – Hildastr. 17, 79102 Freiburg

 

"Pay after" - Erst kucken, dann zahlen.

 

Bitte hier                                    Danke  

"Geschlossene Gesellschaft"

  19. Februar 2018

 zu Gast bei Freunden (Aarau)